24 Stunden Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte

Für ältere Menschen, die umfangreiche Pflege benötigen, aber dennoch in den eigenen vier Wänden leben möchten, ist das Pflegeheim eigentlich keine Alternative. Erst eine 24 Stunden Pflege durch osteuropäische Pflegekräfte ermöglicht es den Senioren einen selbstbestimmten Alltag trotz Pflegebedürftigkeit zu erleben.

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine 24 Stunden Pflege durch osteuropäische Pflegekräfte

Neben den Vorteilen des Lebens zu Hause, bietet eine 24 Stunden Pflege auch aus der finanziellen Perspektive einige Vorteile. Insgesamt ist eine Betreuung zu Hause in den meisten Fällen deutlich günstiger als die Unterbringung in einem Altenheim. Die Pflegekasse unterstützt Sie bei der Finanzierung durch Pflegegeld in Abhängigkeit des Pflegegeldes und einen Zuschuss für die Verhinderungspflege.

Die meisten Pflegekräfte kommen aus Osteuropa

Im Jahre 2015 sind die meisten Seniorenbetreuer/innen immer noch aus Polen – gefolgt von Rumänien, Ungarn und Kroatien. Gerade deshalb ist es wichtig eine 24 Stunden Pflege über eine seriöse Agentur zu beziehen. Legale und seriöse Anbieter erkennen Sie unter anderem an der A1-Bescheinigung, die jede Betreuerin erhält, wenn Sie die formalen Kriterien einer Entsendung nach Deutschland erfüllt.

Anbietervergleich spart Zeit & Geld

Dennoch ist es nicht einfach eine seriöse Agentur von außen zu beurteilen. So gibt es in Deutschland circa 300 Agenturen, die sich alle auf die Vermittlung von 24 Stunden Betreuerinnen aus Osteuropa spezialisiert haben. Nicht alle davon arbeiten auf einer sicheren Grundlage. Deswegen empfehlen Verbraucherschützer die Verwendung von Vergleichsportalen das der Pflegehilfe.org.